08.04.2018 | Fußball

Spielbericht der Woche vom 02.-08.04.2018

Den Anfang am Fußball-WE machten die 1. Herren am Freitag auf heimischen Rasen und bestem Frühlingswetter. Leider war der Sonnenschein auch das Highlight dieses Spiels. Sehr ünglücklich verloren unsere Männer in der Nachspielzeit durch einen Elfmeter des Gegners noch mit 1:2 und gaben somit den davor hart erkämpften Punkt gegen den Favoriten aus Arnstedt ab. Erwähnenswert ist aber die hervorragende spielerische Leistung der Dölauer. Es war keine gefühlte Niederlage. Nur am Ende zählen halt die Tore...

1. Herren - Verbandsliga   06.04.2018

Dölau : SV Edelweiß Arnstedt   1 : 2

2. Herren - Stadtoberliga   07.04.2018

FSV 67 Halle II : Dölau II   2 : 2

Frauen - Verbandsliga   08.04.2018 

SSV Besiegdas 03 Magdeburg : Dölau   4 : 0

A-Junioren - Verbandsliga   07.04.2018

Völlig überraschend holten die "großen Jungs" sich auswärts beim Favoriten JFV Sandersdorf-Thalheim die 3 Punkte mit einer tollen Mannschaftsleistung. Trainer Max Städter hat damit seine Feuertaufe excellent bestanden. Glückwunsch an ihn und die ganze Mannschaft!

JFV Sandersdorf-Thalheim : Dölau   1 : 3

B-Junioren - Landesliga   07.04.2018

Dölau - Turbine Halle   2 : 1

B-Jugend verliert verdient Stadtderby gegen Turbine Halle

Am Samstag war mit Turbine Halle der Tabellenachte der Landesliga zu Gast im Dölauer Waldstadion. Die Rollen vor Anpfiff der Partie klar verteilt. Dölau Favorit und mit dem Willen sich mit einem Sieg bis auf einen Punkt auf Platz 2 ranzuschieben, während Turbine nach einer 0:5 Niederlage am letzten Spieltag erstmal die Außenseiterrolle in Beschlag nahm. Von Anpfiff weg entwickelte sich ein munteres Spiel zweier Mannschaften, welche beide den Willen hatten Fußball zu spielen. Dölau dabei zwar wie immer mit deutlich mehr Ballbesitz, fand allerdings selten die gefährlichen Räume zwischen den Ketten. Turbine mit gutem Pressing, machte unserem Team das Leben schwer und hatte nach gefährlichem Ballgewinn bereits nach 3 Minuten die Riesenchance zum 0:1, allerdings parierte Fabian Schmidt im Kasten der Hausherren exzellent. Kurz darauf bereits die erste Umstellung von Trainer Yannick Burmeister. Felix Schlegel agierte von nun an als abkippender 6er zwischen den beiden Innenverteidigern. Ab dem Zeitpunkt war zumindest deutlich mehr Sicherheit im Aufbauspiel vorhanden, sodass Turbine kaum noch zu gefährlichen Ballgewinen kam. Nichtsdestotrotz Dölau nur mit einer Großchance in Hälfte 1. Ecke von Alexander Hennig gefährlich direkt vor das Tor der Gäste, allerdings schaffte es Felix Schlegel nicht den Ball über die Linie zu drücken. So ging es mit 0:0 in die Pause.

Die 2. Hälfte startete direkt mit einem Schock. Turbines Linksverteidiger geht über unsere rechte Flanke viel zu einfach durch, bringt den Ball mit gefühlt 0,3 kmh in den Rückraum, unsere Verteidiger kriegen den Ball trotzdem nicht und Turbines Stürmer haut den Ball in den Winkel. Danach jedoch die richtige Reaktion der Dölauer. Die stärkste Phase des Spiels begann. Wütende, gut ausgespielte Angriffe brachten Turbines Abwehr in arge Bedrängnis und die Gäste konnten sich kaum noch aus der eigenen Hälfte befreien. Niclas Dragon und Lauritz Aschenbach scheiterten kurz nacheinander am gut reagierenden Gästekeeper. Kurz darauf war es allerdings soweit: Lauritz Aschenbach wurde nach guter Finte vom Verteidiger regelwidrig zu Fall gebracht, woraufhin es Elfmeter gab. Kapitän Anton Kleinert verwandelte gewohnt sicher. 1:1 nun der Spielstand und Dölau weiter am Drängen auf den Siegtreffer. Nur 5 Minuten später war diese Drangphase allerdings Geschichte. Ungefährlicher Freistoß auf unsere Kette, Jonathan Ranft will den Ball annehmen, Turbines Stürmer allerdings direkt mit Druck, gewinnt den Ball und wird laut Schiedsrichter dann von Jonathan Ranft per Foul im Sechszehner zu Fall gebracht. Elfmeter Turbine, Fabian Schmidt hat die Ecke, allerdings zu platziert geschossen, 1:2 Turbine. Der Rest des Spiels ist schnell erzählt. Dölau nun extrem hektisch, findet gar keine gefährlichen Räume mehr und kriegt trotz genügend Zeit auf der Uhr keine klare Torchance mehr zustande. In der letzten Aktion des Spiels kam Top-Torjäger Niclas Dragon auch noch zu allem Übel unglücklich auf und zog sich (zum Glück nur) eine Bänderüberdehnung zu.

Fazit: Wer oben mitspielen will, muss anders auftreten und solche Spiele auch mal dreckig mit 1:0 gewinnen. Dazu fehlt unserem Team die Zweikampfhärte und auch die individuelle Klasse, da zu viele grobe Schnitzer das Spiel prägen. Die Personaldecke ist in den nächsten Wochen sehr angespannt, sodass die Mentalität des Teams über den weiteren Verlauf der Saison entscheiden wird. Glücklicherweise patzten auch alle Gegner vor uns, weswegen es nach wie vor nur 4 Punkte auf  Tabellenplatz zwei sind. Im nächsten Heimspiel gegen Nebra darf man gespannt sein, welches Gesicht die Dölauer diesmal an den Tag legen.

(Autor: Yannick Burmeister)

(Fotos: Kleinert)

C-Junioren - Landesliga   08.04.2018

SC Naumburg - Dölau   0 : 0

Torloses Remis beim Tabellenführer

Die C-Junioren trafen am Sonntag, den 08.04.2018 um 11:00 Uhr auswärts bei strahlendem Sonnenschien auf den Tabellenführer der Staffel 4 der Landesliga – den SC Naumburg. Nach dem starken Rückrundenauftakt gegen Weißenfels waren die Erwartungen hoch, zumal wir die Jungs aus Naumburg in der Hinrunde schon mit 2:1 schlagen konnten. Allerdings war nach der Qualität und der Einstellung des einen oder anderen Spielers im Abschlusstraining am Freitag nicht so klar, wohin die Reise gehen wird.

Bei der Erwärmung wurde bereits eines unserer Hauptprobleme deutlich – Rasenplätze. Ein zweites gesellte sich sobald dazu – kein Schiedsrichter vor Ort. Aus der Not heraus übernahm kurzerhand an anderer Schiri, der eigentlich nur als Zuschauer da war, die Leitung der Partie in Halbzeit eins. Dann musste er weiter. In der zweiten Halbzeit übernahm dann einer der gegnerischen Trainer die Rolle des Unparteiischen. So konnte das Spiel wenigstens stattfinden – vielen Dank an dieser Stelle. Allerdings war die eine oder andere Entscheidung in der Folge doch recht fraglich – nicht zuletzt sehr zum Unmut unseres Co-Trainers … 

In Halbzeit eins plätscherte das Spiel zunächst so vor sich hin. Beide Mannschaften waren nicht in der Lage, das Spiel von hinten heraus ordentlich aufzubauen. Die Konsequenz waren viele lange Bälle, die es den jeweiligen Abwehrreihen leicht machten. Zum Ende der ersten Halbzeit gelang es den Jung aus Naumburg dann doch in zwei Fällen, hinter unsere Abwehr zu kommen. An unserem gewohnt starken Keeper Friedrich Hölsken war jedoch in beiden Fällen kein Vorbeikommen. Damit hielt er den späteren Auswärtspunkt fest.

In der Halbzeitpause wurden unsere Jungs durch das Trainergespann dann wachgerüttelt und an unsere Spielweise mit klaren Pässen und mehr Coaching untereinander zurück erinnert. Mit Beginn von Halbzweit zwei war es dann auf einmal ein anderes Spiel unserer Jungs. Der Spielaufbau funktionierte viel besser, lediglich der letzte Pass auf die Stürmer wollte nicht so recht gelingen. Daher kam es dennoch nicht zu klaren Abschlussaktionen unsererseits. Der Gegner machte es zum Glück ebenfalls nicht besser. Zum Ende hin verflachte unser Spiel dann erneut und in Ermangelung von Torchancen stand es am Ende folgerichtig und wir nahmen einen Auswärtspunkt mit.

In der Rückbetrachtung ein eher glücklicher Punkt, da wir es nicht geschafft haben, eigene klare Chancen heraus zu spielen und unser Keeper zum Ender der ersten Halbzeit zweimal riesig parierte. Positiv ist, dass wir mit immer noch nur 5 Gegentoren in der Saison die wenigsten der Liga kassiert haben.

Im nächsten Heimspiel am kommenden Samstag gegen Farnstädt (Hinrunde war ein 0:0) soll wieder deutlich mehr nach vorn gehen. Voraussetzung dafür ist in erster Linie eine tadellose Trainingseinstellung aller Akteure. In dem Sinne – bis nächsten Samstag.     

(Autor: Oliver Hüttig)

D-Junioren - Stadtliga   08.04.2018

Turbine Halle II - Dölau   0 : 1

Bei bestem Wetter beginnt pünktlich unser Punktspiel gegen Turbine Halle. Eine übliche hecktische Anfangsphase um sich zu finden...in der 4ten Minute die erste gute Chance durch Johannes...bisher ein munteres Spiel in beide Richtungen... als unbeteiligter Zuschauer sieht es gerade ziemlich unorganisiert aus...20te Minute immer noch 0:0 das Spiel läuft ausgeglichen in beide Richtungen... 30 te Minute....steht’s bemüht... ist glaube der richtige Ausdruck... Halbzeit.... Start nach dem Pausentee... schöner Spielzug der Dölauer Jungs... leider ohne Erfolg... jetzt wird die Schiedsrichterleistung ein wenig grenzwertig... endlich das 0:1 durch Leon.. jiipiiie... jetzt heißt es durchhalten...neun Meter für Dölau... Paul schießt... gehalten... schade.... starke Leistung vom Dölauer Keepern nach starkem Angriff von Turbine... jetzt wird’s turbulent... durchhalten Jungs... Game over...Auswärtssieg🤘🤘🤘🤘

(Autor: Axel Schmitt)

 

E-Junioren - Stadtliga   08.04.2018

Hallescher FC U10 : Dölau   11 : 0

F1-Junioren - Fairplayliga   07.04.2018

Dölau - Nietlebener SV Askania   5 : 5

F2-Junioren - Fairplayliga   04.04.2018

Dölau : Reideburger SV   5 : 0

F2-Junioren - Fairplayliga   08.04.2018

Hallescher FC U8 : Dölau   12 : 4

Hallo zusammen, an dieser Stelle möchte ich mich im Namen aller Trainer für die gezeigte Leistung an diesem Wochenende bedanken.

Auch wenn wir keinen Sieg (5:5 gegen Nietleben und ein respektables 12:4 beim HFC) eingefahren haben, war die gezeigte Leistung aller Spielerinnen und Spieler äußerst ansehnlich und überzeugend. 👏🏻👏🏻👏🏻

Am Dienstag geht es hoffentlich mit gleichem Engagement in unseren englischen Wochen weiter.

(Autor: Stefan Köhler)

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung Einverstanden