30.04.2018 | Fußball

Spielbericht der Woche vom 23.04.-29.04.2018

Vereins-Spielbericht der Woche vom 16.04.-22.04.2018

1. Herren - Verbandsliga  

28.04.2018      Dölau : Magdeburger SV Börde         0 : 0

 
2. Herren - Stadtliga  

25.04.2018      SV Rotation Halle : Dölau                   0 : 1

28.04.2018      TSG Wörmlitz-Böllberg                       4 : 2
 

3. Herren - Stadtliga    

24.04.2018      Hallescher SC : Dölau                         1 : 1

28.04.2018      TSG Wörmlitz-Böllberg                        2 : 2


Frauen - Verbandsliga  

 spielfrei

A-Junioren - Verbandsliga  

23.04.2018      Dölau : Turbine Halle                           3 : 0

29.04.2018      abgesagt

 

(Fotos: Kleinert)

 B-Junioren - Landesliga  

 28.04.2018      Dölau : SG Zeitz/ Tröglitz                   3 : 2

Dölauer gewinnen am Ende glücklich – trotz 40 Minuten Klassenunterschied

Nach zuletzt 2 wichtigen Siegen in Folge, sollte es am Samstag zum Spitzenspiel gegen Zeitz kommen. Tabellenplatz 2 gegen 3 machten schon vorm Anstoß die Wichtigkeit des Spiels deutlich. In den ersten Minuten wirkte die Mannschaft aber ziemlich verkrampft. Zeitz war dagegen sofort gut im Spiel und mit seiner Manndeckung von der ersten Sekunde an präsent und hatte 2 gute Gelegenheiten in den ersten 20 Minuten. Nach der Trinkpause unser Team nun aber hellwach und deutlich besser auf das Spiel der Gegner eingestellt. So übernahm Usama Gareb im zentralen Mittelfeld immer mehr die Initiative und stellte den Gegner mit seinen Fähigkeiten im Dribbling vor große Probleme. In Minute 24 war es Usama, welcher ein 1vs.3 herausragend auflöste, Lukas Kalide rechts in den Lauf schickt, welcher Niclas Dragon im Sechszehner bedient und dieser lässt sich natürlich nicht zweimal bitten. 1:0 Dölau. Nach dem Tor stellte das Trainerteam auf Doppelsechs im Mittelfeld um damit wir mehr Stabilität mit und ohne Ball reinbekommen. Dieser Schachzug sollte sich schon 3 Minuten später bezahlt machen. Als Usama sich als zweiter Sechser den Ball tief in der eigenen Hälfte abholt, kurz andribbelt und mit einem langen Ball die hochstehende Kette der Gäste überspielt. Lauritz Aschenbach war allein vor dem Torhüter und verwandelte sicher. Nur 5 Minuten später, in Minute 32, war es wieder Lauritz Aschenbach, welcher das Chaos im gegnerischen Strafraum ausnutzte und auf 3:0 erhöhte. So war nun auch der Pausenstand. Obwohl man bis zur Pause noch einige dicke Gelegenheiten hatte um das Spiel vorzeitig zu entscheiden. 

In Halbzeit 2 dann lange Zeit das gleiche Bild. Dölau nutzte die Schwächen der gegnerischen Spielweise gut aus und hatte gerade in Person von Lauritz Aschenbach einige Möglichkeiten das Spiel zu entscheiden und für einen hohen Sieg zu sorgen. Nach der letzten Trinkpause schlichen sich aber immer mehr Unkonzentriertheiten und Ungenauigkeiten ein. Zeitz verkürzte in Minute 66 nach einem dummen Fehler im Aufbauspiel auf 3:1. In Minute 72 kam ein Abschlag von Fabian Schmidt postwendend zurück, sodass der Gegner nach Pass in unsere Schnittstelle auf 3:2 erhöhen konnte. 

Die letzten Minuten war es dann eine Abwehrschlacht, in welcher unser Team deutlich ins Wanken kam. Fabian Schmidt verhinderte mit einer starken Reaktion kurz vor Schluss den Ausgleich.

Endstand war am Ende ein verdientes aber eben auch glückliches 3:2.

Fazit: Wer den Tabellenzweiten über 40 Minuten mit einer gerade mal durchschnittlichen Leistung so an die Wand spielt, dass jeder Zuschauer denkt das unterschiedliche Ligen aufeinander treffen, hat sich am Ende den Sieg auch verdient. Nichtsdestotrotz dürfen gegen kommende Gegner wie zum Beispiel Farnstädt und Ammendorf solche Fehler nicht passieren. Erst recht nicht, wenn man auch am Ende der Saison auf Platz 2 stehen möchte!

(Autor: Yannick Burmeister)

 

(Fotos: Kleinert)

C-Junioren - Landesliga   14.04.2018

29.04.2018      Dölau : SV Dautzsch                           3 : 0

3:0 Heimsieg gegen den SV Dautzsch

Die C-Junioren trafen am Sonntag, den 29.04.2018 um 12:00 Uhr im heimischen Waldstadion auf den SV Dautzsch. Das Hinspiel konnten wir mit einer kämpferischen Glanzleistung damals unverhofft mit 0:1 für uns verbuchen. Daher war der Dautzsch als einer der weiteren Meisterschaftskandidaten in der Staffel 4 der Landesliga mit Sicherheit daran interessiert, diese Niederlage aus der Hinrunde wett zu machen. Wir wollten unsere Superserie mit der letzten Niederlage am 03.09.2017 allerdings auch nicht enden lassen und gingen mit der Motivation des Ausblicks auf die Tabellenführung im Falle eines „Dreiers“ in die Partie.

Schon im Aufwärmen war zu spüren, dass die Jungs echt heiß waren und diese Einstellung brachten wir endlich auch einmal von der ersten Minute an auf den Platz. Die taktische Vorgabe war es, den Gegner im vollen Pressing unter Druck zu setzen und schnell ein Tor für mehr Sicherheit zu erzielen. Und genau das setzten die Jungs auf dem Platz um. Die ersten beiden guten Chancen ergaben sich daher im Minutentakt. Und bereits in der 4. Spielminute wurde die 3. Chance des Spiels genutzt. Nach einer Ecke prallte der Ball aus der Abwehr, allerdings nicht aus dem Strafraum. Gedankenschnell schloss Justin aus knapp 16 Meter ab und der Ball landete im langen rechten Eck. Der Keeper des Gegners sah dabei nicht ganz glücklich aus.

Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs kamen die Jungs vom Dautzsch besser ins Spiel und wir verloren nach und nach die anfängliche Überhand im Mittelfeld. Daher wechselten wir in Minute 22 von der Vierer- auf die Dreierkette in der Abwehr und setzen Augustin als fünften Mann ins Mittelfeld. Nun lief es wieder besser, wenngleich der ebenfalls gut verteidigende Dautzsch bis zur Halbzeit keine großen Torchancen mehr zuließ. Die einzige für uns brenzlige Situation ergab sich nach dem einzigen Fehler des Spiels im eigenen Spielaufbau im Mittelkreis. Den Ballverlust münzte der starke 11er des Gegners in ein klasse Solo. Einzig das Tor traf er am Ende nicht. Gut für uns…

Dass der Dautzsch keine eigenen Chancen kreieren konnte, lag an unserer überzeugenden taktischen Mannschaftsleistung gegen den Ball. Das Zentrum wurde zugestellt und die Außenspieler des Gegners konsequent an- und in vielen Fällen auch abgelaufen. Großes Lob an unsere Jungs, die sich am Ende für diesen hohen Aufwand auch entsprechend belohnen sollten. 

Nach der Halbzeit holten wir uns mit dem zweiten Treffer von Justin direkt in der 37. Spielminute noch mehr Sicherheit und Selbstvertrauen. Mit zwei guten und schnellen Pässen wurde das Mittelfeld überbrückt und Justin ging auf halb rechts allein aufs Tor zu. Dieses Mal versenkte er den Ball in der linken langen Ecke – keine Chance für den Keeper.

In Minute 43 kam Ian für Konrad auf der rechten Seite, um dem schnellen Außenstürmer des Dautzsch genauso dicht „auf den Füßen“ zu stehen, wie Konrad das bis dahin erledigt hatte. Damit war eine der besten Variante des Dautzsch auch bis zum Ende der Partie weiterhin abgemeldet. Gute Arbeit.

Selbst zogen wir uns im zweiten Durchgang immer wieder weit zurück und ließen den Dautszch in der eigenen Abwehrreihe spielen. Sobald es allerdings über die Mittellinie ging, liefen wir konsequent an und verhinderten damit jeglichen Spielaufbau des Gegners. Aus dieser Taktik heraus lauerten wir auf die sich bietenden Kontergelegenheiten. Eine davon nutzte Eric nach einem Pass zur rechten Seitenlinie gekonnt aus. Der im Sprint erlaufene Ball sollte sicherlich vom Tor weggeflankt werden. Das dachten zumindest alle anderen auf dem Platz. Eric allerdings hatte gesehen, dass der Keeper etwas zu weit vor dem Tor stand und schoss die Flanke einfach über diesen hinweg zum 3:0 in den Kasten.

Mit diesem Tor war der Willen des Gegners offenbar vollends gebrochen und es gelang uns bis zum Ende des Spiels hin den Ball über viele Stationen in den eigenen Reihen zu halten.

Für die letzten 10 Minuten wurden die beiden Torschützen durch Jeremy und Lennard ersetzt, welche ihre Aufgabe des Anlaufens und Verschiebens genauso gut lösten uns ich damit nahtlos einfügten.

Am Ende ein mehr als verdienter und klarer Sieg gegen eine der sehr guten Mannschaften aus der Liga. Schlüssel des Erfolges war in erster Linie die konsequente Umsetzung des taktischen Konzeptes durch jeden Einzelnen. Weiterhin vermieden wir die in den letzten Spielen zu häufigen Fehlpässe im eigenen Spielaufbau und lebten einfach von der kämpferischen Leistung eines JEDEN Einzelnen. Ein klitzekleines Bisschen herausragend ist an dieser Stelle Emil zu nennen. Das aber nur als Randbemerkung.        

In nur zwei Tagen steht das Nachholspiel bei der NSG Saaletal an. Anstoß in Zorbau wird am 01.05.2018 um 10:30 Uhr sein. Mit einer ähnlich guten Einstellung und Spielweise werden wir dort hoffentlich die erstmals in der laufenden Saison erspielte Tabellenführung eine Weile verteidigen können. Allerdings hat der SC Naumburg bisher ein Spiel weniger absolviert. Mal sehen, ob die auch noch ein paar Punkte liegen lassen … 

(Autor: Oliver Hüttig)

D-Junioren - Stadtliga  

24.04.2018      Dölau : SV Rotation Halle                  0 : 3

28.04.2018      Dölau : FC Halle-Neustadt                  11 : 0

Morgen Fußballfans...heute wieder bei bestem Wetter Heimspiel gegen den FC Halle Neustadt...wir reden von der 5ten Minute und schon 5 Großchancen für Dölau. Das einzige Highlight ist Neustadts Trainer mit seinen originellen Ansagen... laut und prägnant. Jetzt das verdiente 1:0 durch Paul... 2:0 nach schöner Ecke durch Simon... ein schönes Spiel auf das Tor von Neustadt. Eine sehr ordentliche Mannschaftsleistung der Dölauer Jungs belohnt durch ein sehr gutes Kombinationsspiel mit dem zweiten Tor von Simon. Stand 20. Minute 3:0

4:0 durch Jerome und das verdiente 5:0 durch Paul

Weiter gehts mit dem 6:0 durch Mo. Langsam macht’s Spaß bei Dölau.

Pausentee in Dölau. Und weiter gehts...Paul mit einer Großchance durch Paul.. aber der Keeperwechsel von Neustadt hat sich bisher bewährt.

Elfmeter für Dölau

7:0 für Dölau, läuft....

Langsam kommt trotz deutlicher Führung ein gewisser Schlendrian ins Spiel der Dölauer Jungs... jetzt Doppelwechsel und hoffentlich fallen noch ein paar Tore für Dölau.

8:0 durch Milo mit einer Hammer Einzelleistung👍🤘

9:0 von Philipp... Hammer

10:0 durch Mo… schön für die Jungs

Gehaltener neun Meter durch Max... zum Dank das 11:0 für Dölau.... und es ist noch nicht zu Ende

Heimsieg 👍👍👍

(Live-Spielbericht von Axel Schmitt)

 


 
E-Junioren - Stadtliga

 spielfrei

 F1-Junioren - Fairplayliga  

 28.04.2018      Dölau : TSG Wörmlitz-Böllberg          8 : 3

 

(Fotos: Kleinert)

F2-Junioren - Fairplayliga  

29.04.2018          SG Motor Halle II : Dölau                1 : 9

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung Einverstanden