29.10.2018 | Fußball

Spielbericht der Woche vom 22.10.-28.10.2018

Vereins-Spielbericht der Woche vom 22.10.-28.10.2018



1. Herren - Verbandsliga  

27.10.2018      Haldensleber SC : Dölau         5 : 2

>Dölau verspielt zweimalige Führung und verliert dann deutlich<

Haldensleber SC - BW Dölau 5:2 (1:1)

Eine äußert bittere Auswärtsfahrt erlebten unsere ersten Herren am heutigen Sonntag, verspielte man doch eine zweimalige Führung und ließ sich letztlich, dem erhöhten Risiko geschuldet, mehrfach auskontern. Am Ende des Tages steht ein (zu) deutliches 5:2 auf der Anzeigetafel des Haldensleber Waldstadions. Zwei herrliche Tore durch Dustin Jurkiewicz und Benjamin Knaack sollten an diesem gebrauchten Tag nicht für einen Auswärtsdreier reichen. Einer der Gründe für diesen Umstand war die äußerst enttäuschende Zweikampfquote und Laufbereitschaft nach dem 3:2. Will man in den nächsten Spielen bestehen, sollte eine andere Einstellung als nach dem Rückstand an den Tag gelegt werden. Die kommenden Aufgaben werden mit schwierigen Spielen bei den Topteams der Liga definitiv nicht leichter. Weiter geht es am 3.11 zu Hause gegen Elster.

(Text: Facebook-Seite „SV Blau-Weiß Dölau e.V.“)

2. Herren - Stadtliga  

27.10.2018      TSG Wörmlitz-Böllberg : Dölau          3 : 2

3. Herren - Stadtliga  

27.10.2018      Dölau : TSG Kröllwitz                          2 : 6

Frauen - Verbandsliga  

spielfrei

A-Junioren - Verbandsliga  

28.10.2018      Dölau : VfB Germania Halberstadt    1 : 4

>>>Tolle 2. Halbzeit verhindert höhere Niederlage<<<

In Ottersleben war es die 1. Halbzeit und diesmal die 2., die das wahre Können der Dölauer Heidekicker zeigte. Nun muss es uns nur noch gelingen, beide Hälften konsequent zusammen zu bringen.

Das 0:1 fiel bereits kurz nach Anpfiff. Ein denkbar ungünstiger Start. Die Dölauer Verteidigung viel zu offen, fand der Halberstädter Ball in der 1. Hälfte noch 3 weitere Male auf diese Weise den Weg ins Netz. So stand es in der 29. Minute bereits 0:4. Bei diesem Tempo hatte man am Rand schon Angst vorm Endergebnis... Hoffnung brachte der gut platzierte Schuss von Niclas Dragon kurz vor der Halbzeit. Mit 1:4 ging es also in die Kabine. Hofften die Halberstädter weiterhin auf leichtes Spiel in der 2. Hälfte, so wurden sie von kampfstarken Dölauern eines Besseren belehrt. Kein weiterer Ball sollte das Dölauer Tor treffen. Das lag natürlich zum größten Teil an den "deiningerragenden" Paraden. Aber auch die restliche Dölauer Mannschaft ließ nichts mehr zu und zeigte großen Kampfgeist. Und hätten wir jetzt noch die Torschancen verwandelt... Aber immerhin wurde das HZ-Ergebnis gehalten. Zudem spielte Dölau auch die letzten 10 Minuten in Unterzahl nach gelb/ roter Karte.

Das Warten auf den ersten Punkt dieser Saison hält also an. Aber nach dem Spiel ist ja bekanntlich vor dem Spiel und so heißt es auch nächsten Sonntag auf heimischen Rasen gegen die Jungs von TuS Magdeburg.

"Auf geht´s Dölau - Kämpfen und Siegen!"



(Text und Fotos: Sylvia Kleinert)

B-Junioren - Landesliga  

27.10.2018      Dölau : TSG Wörmlitz-Böllberg          5 : 0

5:0 Arbeitssieg gegen die TSG Wörmlitz-Böllberg

Die B-Junioren trafen am Samstag, den 27.10.2018 um 11:30 Uhr in der Landesliga 3 dem heimischen Kunstrasen auf das aktuelle Tabellenschlusslicht von der TSG Wörmlitz-Böllberg. Es galt an die guten Leistungen aus dem Testspiel gegen IMO Merseburg und dem Auswärtserfolg aus der Vorwoche gegen die Heidekicker anzuknüpfen, sich optimal auf das in der nächsten Woche anstehende Spitzenspiel der Liga in Jessen vorzubereiten und vor allem, den Gegner aufgrund der Tabellensituation nicht zu unterschätzen.
Bereits unter der Woche hatten wir uns darauf verständigt, Konrad Lindowsky und Justin Bornschein, die aufgrund ihres Alters und einem ständigen Spielermangel dort bisher fast ausschließlich die C-Jugend unterstützt haben, mal wieder bei uns zum Einsatz kommen zu lassen. Nicht zuletzt als kleines Dankeschön für ihr Engagement in der C und auch als  „Motivationsspritze“ für die nächsten Wochen zu verstehen. Das bedeutete natürlich für den einen oder anderen „Etablierten“ etwas weniger Spielzeit als sonst. Aber Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft und auch den Zusammenhalt des Teams.

Nach einer ordentlichen Erwärmungsphase kamen wir gut und durch schnelle Doppelpässe ins Spiel und gleich zu Torchancen. Noch in Minute 1 hätte das erste Tor für uns fallen können, nachdem ein schneller Angriff über die linke Seite mit einer Hereingabe in den 5-Meter-Raum so endete, dass sich alle Gegner und Stürmer ansahen und den Keeper der Wörmlitzer am Ende unbedrängt den Ball aufnehmen ließen.
Die erste Großchance des Spiels vergab Kevin Höhndorf in der vierten Spielminute nach einer Ecke per Kopf. Hier hätte sich unser Training der Standards der letzten Tage fast ausgezahlt. Nachdem das Spiel dann für 20 Minuten eher zum Weggucken war (wir verfielen leider wieder in ein ganz altes Muster von vielen hohen Bällen, was nicht zielführend ist) stand Kevin in Minute 24 noch einmal im Blickpunkt. Sein guter Freistoß aus der eigenen Hälfte ging wie geplant über die Abwehr hinweg. Ein Verteidiger konnte daher mit dem Kopf nicht klären, sondern nur „verlängern“. Lauritz Aschenbach, dem der Ball vor die Füße fiel, konnte die Kugel leider nicht zur Führung unterbringen.
Die Erlösung diesbezüglich gab es erst in der 29. Minute. Lauritz machte es als Vorbereiter besser und bediente nach einer guten Passstafette im Mittelfeld mustergültig durch die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr Nick Fuchs. Nach einer starken Mitnahme des Balles im vollen Lauf behielt er die Nerven und netzte zum 1:0 ein.
Kurz danach trug der Gegner einen guten Angriff über links vor. Unser Schlussmann Friedrich Hölsken konnte den Schuss zuerst durch einen Reflex mit dem Fuß abwehren und klärte sodann auch den zweiten Ball selbst, indem er außerhalb des Strafraums vor dem Stürmer am Spielgerät war und diesen ins Seitenaus schob. Auch mit dem Halbzeitpfiff konnte sich Friedi noch einmal auszeichnen und im Nachfassen einen weiteren Angriff der Wörmlitzer über links abwehren.
Justin Bornschein hätte kurz vor der Pause auf 2:0 erhöhen können, nahm sich nach einer Hereingabe von links aber nicht die Zeit, den Ball anzunehmen, sondern versuchte die Direktabnahme ohne Erfolg.
Nach der Halbzeitansprache gelang es uns dann zunehmend besser unseren Spielaufbau zu gestalten. Etwas Zählbares ergab sich aufgrund der guten Gegenwehr der Jungs aus Wörmlitz allerdings erst in der 63. Minute. Lukas Burghardt spielte einmal mehr einen sehenswerten Pass in den Rücken einer gegnerischen Abwehr. Gegen die Schnelligkeit von Nick war nichts mehr auszurichten und nach kurzem Dribbling vollendet er mit einem schönen Heber zum 2:0.       
Spätestens in der 69. Minute war die Moral der Wörmlitzer dann aber doch gebrochen. Wiederum war es Lukas, der den letzten Pass perfekt an den Mann brachte, in dem Fall Justin. Dieses Mal nahm er sich die Zeit für den zweiten Kontakt, legte sich den Ball schön in den Lauf vor und erzielte mit dem 3:0 sein erstes Saisontor für die B-Jugend.
Die beiden Tore zum 4:0 und 5:0 besorgte in den Minuten 73 und 77 dann Lucas Behlau per Doppelpack. Zunächst vollendete er einen schönen Angriff über die rechte Seite mit einem gezielten Schuss in die lange Ecke, bevor er den Schlusspunkt mit seinem „Eisenfuss“ per Direktabnahme nach einem langen Ball von Tim Hüttig, der über die Abwehr sprang (der Ball), markierte. Am Ende ein Arbeitssieg gegen einen Gegner, die keineswegs wie ein Tabellenschlusslicht auftrat – Kompliment dafür an die TSG Wörmlitz-Böllberg.
Nächsten Sonntag um 11:00 Uhr kommt es dann zum Gipfeltreffen der Liga in Jessen. Nachdem dieses Team in der letzten Wochen schon zwei Punkte zu Hause gegen Reppichau liegen ließ, wurde Jessen in dieser Woche in Zörbig genauso kalt geduscht, wie wir am 16.09.2018. Durch den 3:1 Erfolg der „Fuhnekicker“ gegen Jessen setzen wir uns für den Moment an die Tabellenspitze der Liga vor den Jungs aus Jessen. Um dort zu bestehen, werden wir allerdings (auch im Training) mehr zeigen müssen, als diese Woche gegen Wörmlitz. Das sagte ich den Jungs auch direkt nach dem Spiel. Der Kommentar von Nick dazu lautete: „Na dann Jungs – Trainingsbeteiligung!“ Sein Wort in Gottes Gehörgang…     



(Text und Fotos: Oliver Hüttig)     

C-Junioren - Landesliga  

28.10.2018      SG Jessen/Annaburg/Elster I : Dölau              7 : 0

D-Junioren - Stadtliga  

27.10.2018      Dölau : Turbine Halle II                                      5 : 0



(Fotos: Anja Beier)

E1-Junioren - Stadtliga

28.10.2018      Dölau : PSV Halle                                                7 : 0

E2-Junioren - Stadtklasse 

28.10.2018      Dölau : TSG Wörmlitz-Böllberg II                    7 : 0    

F-Junioren - Fairplayliga  

27.10.2018          Nietlebener SV Askania : Dölau                 7 : 10

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung Einverstanden