29.04.2019 | Fußball

Spielbericht der Woche vom 29.04. bis 05.05.2019

Vereins-Spielbericht der Woche vom 22.04.-28.04.2019

 
1. Herren - Verbandsliga  

27.04.2019      Dölau : Haldensleber SC                    3 : 3

Bildergallerie auf Fupa:

https://www.fupa.net/galerie/sv-blau-weiss-doelau-haldensleber-sc-311955/foto1.html

Video zum Spiel unter:

https://d2rfgtg6ekc16k.cloudfront.net/wige/5cc0176785435e07ab87cf9e/local/2019-04-27_p_5cc0176785435e07ab87cf9e_hd.1443.137.ict.mp4

2. Herren - Stadtliga  

27.04.2019      ESG Halle II : Dölau                            2 : 3

3. Herren - Stadtliga  

27.04.2019      Dölau : FC Halle-Neustadt II              3 : 1

Frauen - Verbandsliga  

28.04.2019      Spg. Allstedt/ Rottleberode : Dölau   1 : 3

A-Junioren - Verbandsliga  

28.04.2019      VfB Germania Halberstadt : Dölau   3 : 0

Starkes Dölauer Spiel – auch ohne Punkte

Bedingt durch Ferien, Krankheit und Verletzungen reiste die Dölauer Mannschaft am Sonntag, 28.04.19 mit einem Kader von nur 12 Spielern in Halberstadt an.

Unsere Erwartungen waren beim Tabellen-Dritten dementsprechend. Aber das, was uns die Heidekicker dann auf dem Platz anboten, war alles andere als die Leistung eines „Absteigers“. Halberstadt hatte gut zu tun, um sich gegen die Dölauer Abwehr durchzusetzen. In Minute 17 gelang es ihnen dann doch. 10 Minuten später musste der Verteidiger Jonathan Ranft verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Auf der Bank saß Johannes Stamnitz, der eher im Angriff zu Hause ist. Also stellte Trainer Florian Sieb etwas um und Johannes ging mit in die Spitze. Und es ist nicht so, dass Dölau keine Torchance hatte. Adama Diallo, Sivan Jaba, Paul Roth auch Johannes und selbst Abwehrspieler Anton Kleinert hatten die Anschlusstreffer mehr oder weniger auf dem Fuß. Aber da war es wieder…das alte Dölauer Problem. Die Dinger gehen einfach nicht rein. Immerhin hielten die Jungs in einem beiderseits sehr körperlichen Spiel das Ergebnis bis zur 78. Minute. Dies ist sicherlich auch einmal mehr einem „deiningerragenden“ Dölauer Keeper zu verdanken. Elias Deininger parierte gewohnt sensationell viele Bälle, der nun wachgerüttelten und energischer auftretenden Halberstädter. Die hatten sich das Spiel sicherlich anders vorgestellt. Am Ende fielen dann in Minute 78 und 85 noch 2 Tore. Sicherlich auch dem geschuldet, dass hier und da dann doch die Kraft nachließ. Aber die Dölauer haben sich keine Sekunde lang aufgegeben. Es war eine Freude am Rand zuzusehen. Jeder einzelne Spieler müsste hier lobend erwähnt werden. Respekt Jungs zu dieser Leistung. Respekt auch vor allem davor, dass ihr als Team immer noch funktioniert – auch wenn es jede Woche auf die Mütze gibt. Das was da auf dem Platz stand, war eine Mannschaft, die Spaß am Fußball hat. Das Ergebnis war dabei „fast“ nebensächlich. Auch wenn ein Unentschieden hier sicherlich gerechtfertigt gewesen wäre. Wir nehmen die Erfahrung und den Kampfgeist mit ins nächste Spiel und versuchen es einfach wieder. Irgendwann müsst ihr euch doch mal für die gute Trainingsleistung belohnen. Nächsten Sonntag geht es mal wieder Richtung nördliches Sachsen-Anhalt. Diesmal zu TUS 1860 Magdeburg-Neustadt. Und diesmal sollte alles möglich sein. Getreu dem Slogan: „Auf geht´s Dölau – Kämpfen und Siegen!“


 
(Text und Fotos: Sylvia Kleinert)


B-Junioren - Landesliga  

spielfrei

C-Junioren - Landesliga  

spielfrei

D-Junioren - Stadtliga  

spielfrei

E1--Junioren - Stadtliga

spielfrei

E2-Junioren - Stadtklasse  

spielfrei

F-Junioren - Fairplayliga  

spielfrei

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung Einverstanden